Die  Podologie

Podologie stammt aus dem Griechischen (Podo = Fuß) und beschreibt die nichtärztliche Heilkunde am Fuß.

Die gesetzlichen Regelungen, welche das Berufsbild und die Ausbildung zur "Medizinischen Fußpflegerin" bzw. zum "Medizinischen Fußpfleger" festschreiben, sind im Podologengesetz (PodG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PodAPrV) geregelt.

Der Beruf des Podologen zählt zu den Medizinal-Fachberufen und ist eine hochqualifizierte Fußbehandlung im ärztlichen Vorfeld.

Aufgabe des Podologen ist die Erhaltung und Stabilisierung der Fußgesundheit.

Podologen sind keine Ärzte, aber sie arbeiten, wenn erforderlich, eng mit ihnen zusammen. Außerdem stehen sie in ständigem Kontakt zu Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Orthopädie-Schuhmachern, um eine ganzheitliche Lösung für Sie und Ihre Füße zu finden. Was Medizinische Fußpflege, sowie Podologen  anbieten, geht weit über eine rein ästhetische und kosmetische Behandlung hinaus.

Unsere Füße tragen uns über Jahrzehnte durch den Alltag, jedoch kümmern wir uns erst dann um sie, wenn sie nicht mehr richtig funktionieren.

Zeigen Sie uns, wo "der Schuh drückt". Wir kümmern uns professionell um die Erhaltung Ihrer Fußgesundheit. Ob "privat" oder "Kasse", bei uns werden alle Kunden und Patienten erstklassig behandelt. Probieren Sie es aus, rufen Sie an oder kommen Sie gleich vorbei.

Die Praxis

-Eingansbereich

-Wartezimmer

-Behandlungsraum

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!